Ein SQL (Sales Qualified Lead) ist ein potenzieller Kunde, der zuerst von der Marketingabteilung (MQL) eines Unternehmens und dann von seinem Vertriebsteam recherchiert und geprüft wurde und als bereit für die nächste Stufe des Verkaufsprozesses gilt. Ein SQL hat die Absicht gezeigt, die Produkte eines Unternehmens zu kaufen und hat die Lead-Qualifizierungskriterien eines Unternehmens erfüllt, die bestimmen, ob ein Kunde das Richtige ist.

Was ein SQL darstellt, ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich, und selbst innerhalb von Unternehmen sind sich Marketing- und Vertriebsteams oft nicht darüber einig, wie Leads zu qualifizieren sind. Marketing-qualifizierte Leads (MQLs) werden häufig von der Marketingabteilung zu Beginn des Prozesses identifiziert, wenn das Unternehmen das Interesse an seinen Produkten fördern möchte. MQLs werden typischerweise an Vertriebsteams weitergegeben, sobald sie ihre Kaufabsicht gezeigt haben, und werden so zu SQLs.

Share This